Kontaktieren Sie uns

Infos zum Datenschutz finden Sie hier.

Please calculate 6 plus 2.
Zustimmung Datenschutz*

Wettkampfsport für Kinder

Offene Vereinsmeisterschaft für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre

Ideal für Turniereinsteiger. Meldet Euch mit Eurem Trainer / Dojo an.

Auch in 2020 finden wieder unsere offene Vereinsmeisterschaft für Kinder und Jugendliste bis 15 Jahren statt.

WER KANN MITMACHEN?
Alle, die Lust auf einen sportlichen Samstag-Vormittag haben und ein wenig „Wettkampf-Atmosphäre“ schnuppern wollen. Ideal für Turniereinsteiger, es wird keine Wettkampferfahrung vorausgesetzt.

STARTGEBÜHR:
10,- Euro.

WETTKAMPFMODUS:
Gestartet wird in Alters- und Kyu-Grad-Klassen.

KATA:
Es werden 2 Katas gezeigt. Freie Wahl der Kata, keine Wiederholung der Kata (Ausnahme für Teilnehmer mit dem 9. Kyu), Wertung nach Punkten durch Wettkampfrichter (es wird die Punktesumme aus beiden Katas gewertet).

KUMITE:
für alle: Kumite am Ball. Punktwertung durch Wettkampfrichter.

BETREUER UND ANMELDUNG:
Eure TrainerInnen sind selbstverständlich an diesem Tag mit dabei.
Bitte mit unten stehendem Abschnitt an Euren Trainer/Trainerin bis spätestens 30.05.2020.

Veranstalter und Ausrichter:    Dojogemeinschaft Region Stuttgart e.V.
Ort: Turnhalle der Körschtalschule, Paracelsusstraße 44, 70599 Stuttgart
Haftungsausschluss: Veranstalter und Ausrichter lehnen eine Haftung jeglicher Art ab.
Kontakt: webmaster@dojogemeinschaft.de

Zweite offene Vereinsmeisterschaft

Die zweite offene Vereinsmeisterschaft findet am Samstag, den 11.07.2020 von 10:00 - 14:00 Uhr statt.

Bericht zur ersten Vereinsmeisterschaft: eine gelungene Premiere der besonderen Art

 

Mit einer offenen Vereinsmeisterschaft wagte sich am 13. Juli 2019 die DOJOGEMEINSCHAFT Region Stuttgart e.V. erstmals an ein neues Themenfeld. Die Idee dahinter: gemeinsam mit befreundeten Dojos ein Karateturnier in familiärer Atmosphäre auszurichten, um den Kindern einen allerersten Eindruck von Karate-Wettkämpfen zu vermitteln.

 

Da die Punkte von den Kampfrichtern erst in Summe aller absolvierten Disziplinen für den Einzelnen ersichtlich wurden, blieben jegliche Anmerkungen oder gar ein Anzweifeln von Kampfrichterwertungen völlig außen vor. Das Vertrauen, dass die Kampfrichter ihren Job fair und gewissenhaft erfüllen würde, war zu jeder Zeit von allen Anwesenden zu 100% gegeben, so dass dieser sonst übliche Stressfaktor für die Kids bei diesem Turnier von vornherein ausgeschlossen wurde und zudem die Spannung bis zum Ende des Turniers erhalten blieb.

Bewusst verzichtet wurde auch auf einen Medaillenspiegel oder ein Dojo-Ranking, welches oftmals für Konkurrenzdenken zwischen den Dojos Raum findet. Denn das hinlänglich bekannte Motto der DOJOGEMEINSCHAFT basiert auf den Grundwerten, zusammen zu kommen, um miteinander und voneinander zu lernen. Und so waren stets alle mitgereisten Betreuer und Trainer vereinsübergreifend Ansprechpartner für alle Kids und die teilnehmenden Dojos wirkten gemeinsam im Vorbereitungsprozess und vor allem am Wettkampftag aktiv mit.

Auch wurde bei diesem besonderen Turnier ein Start in beiden Disziplinen - Kata als auch Kumite - vorausgesetzt. Dies hat den Vorteil, dass die Teilnehmer nicht ausschließlich nur in ihrer Lieblingsdisziplin antreten, sondern zeigen müssen, dass sie auch die jeweils andere Disziplin trainieren und so ein Verständnis für ganzheitliches Karate entwickeln.

Anders als bei großen Turnieren liefert dieser Modus nebenbei den positiven Effekt, dass alle teilnehmenden Kinder samt Eltern und Trainer das komplette Turnier in der Gemeinschaft verbringen, was dem „Wir-Gefühl“ spürbar guttut. Die Eltern durften in direkter Nähe der Wettkampfflächen Platz nehmen getreu dem Motto „mittendrin statt nur dabei“! Toll war es dabei zu beobachten, dass die Eltern allen Kids Beifall und Aufmerksamkeit spendeten, so dass sich alle Anwesenden quasi zu einer einzigen Fangemeinschaft der gesamten Teilnehmerschaft formierten. Das ist gelebtes Karate-Do – auch unter Wettkampfbedingungen; das hat Seltenheitswert!


Viele Eltern und Betreuer lobten die familiäre Atmosphäre und die sehr gute Organisation des Turnierablaufs, welche bis ins Detail vollendet geplant war – so wusste stets jede helfende Hand, was wann wo zu tun war – ein reibungsloser Ablauf ohne Chaos war das Ergebnis! Und so waren sich sehr schnell alle Beteiligten einig, dass die Premiere der offenen Vereinsmeisterschaft im nächsten Jahr fortgeführt werden soll.

Alle Kinder durften am Mittag voller Stolz ihre Urkunden und Medaillen entgegennehmen, die Punktbesten des Wettbewerbs erhielten zudem Pokale.

Unser besonderer Dank gilt unseren befreundeten Dojos, welche diesen Tag zu einem außergewöhnlich tollen Erlebnis gemacht haben: TV Plochingen, SGV Murr und SV Feldstetten.

von Susanne Häbe.

 

Ausrichter:   Dojogemeinschaft Region Stuttgart e.V.
Kontakt: rainer.mittenzwey@dojogemeinschaft.de
Telefon: +49 711-2737539